Geschäftsbericht 2020

4.3 Beteiligungen an Partnerwerken und übrigen assoziierten Unternehmen

Mio. CHF

Partnerwerke

Übrige assoziierte Unternehmen

Total

Buchwerte 1.1.2020 (angepasst) 1

2 314

10

2 324

Dividenden

– 22

 

– 22

Anteiliges Ergebnis

– 35

 

– 35

Im sonstigen Ergebnis erfasste Effekte aus IAS 19 und IFRS 9

13

2

15

Investitionen

 

1

1

Umklassierungen

– 6

3

– 3

Buchwerte 31.12.2020

2 264

16

2 280

1 Siehe Anmerkung 1.4

Mio. CHF

Partnerwerke

Übrige assoziierte Unternehmen

Total

Buchwerte 1.1.2019 (angepasst) 1

2 398

20

2 418

Dividenden

– 22

 

– 22

Anteiliges Ergebnis

– 38

– 2

– 40

Im sonstigen Ergebnis erfasste Effekte aus IAS 19 und IFRS 9

– 18

– 2

– 20

Umklassierungen

– 6

 

– 6

Abgänge

 

– 2

– 2

Wertminderungen

 

– 4

– 4

Buchwerte 31.12.2019 (angepasst) 1

2 314

10

2 324

1 Siehe Anmerkung 1.4

Eckwerte

Die Aktionäre der Partnerwerke sind aufgrund bestehender Partnerverträge während der Konzessionsdauer verpflichtet, die auf ihren Beteiligungsanteil entfallende Energie zu übernehmen und die anteiligen Jahreskosten zu bezahlen. Ferner besteht für die Eigentümer von nuklearen Anlagen gegenüber den Stilllegungs- und Entsorgungsfonds eine begrenzte Nachschusspflicht für den Fall, dass ein einzelner primär Leistungspflichtiger seine Zahlung nicht leisten kann. Die Partnerverträge laufen über die Lebensdauer des Kraftwerks oder über die Nutzungsdauer der Konzession und können nicht gekündigt werden. Bei einzelnen Partnerwerken hat Alpiq einen Teil der ihr aufgrund ihres Beteiligungsanteils zustehenden Energie sowie die damit zusammenhängende Verpflichtung zur Bezahlung der anteiligen Jahreskosten an eine andere Unternehmung abgetreten. In diesen Fällen kann der ausgewiesene, wirtschaftlich relevante Anteil vom aktienrechtlichen Anteil abweichen. Für die Alpiq Gruppe beliefen sich die anteiligen ordentlichen Jahreskosten sämtlicher Partnerwerke im Jahr 2020 auf 452 Mio. CHF (Vorjahr: 345 Mio. CHF). Diese sind im Energie- und Warenaufwand enthalten.

Aufgrund der Fusion von Atel und EOS zu Alpiq im Jahr 2009 wurden im Rahmen des Unternehmenszusammenschlusses auf den erworbenen Vermögenswerten Marktwertanpassungen vorgenommen. Diese sind in den Eckwerten enthalten und werden auf Basis einer Gewichtung ermittelt.

Wesentliche Partnerwerke 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grande Dixence SA

Nant de Drance SA

Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG

Kernkraftwerk Leibstadt AG

Kernkraftwerk- Beteiligungs- gesellschaft AG (KBG)

Mio. CHF

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Anlagevermögen

2 135

1 282

2 054

800

3 743

1 487

5 469

1 431

735

246

davon langfristige Finanzanlagen

49

30

9

4

2 329

925

2 290

599

 

 

Umlaufvermögen

19

11

281

110

108

43

297

77

14

5

davon flüssige Mittel und kurzfristige Finanzanlagen

1

 

278

108

17

7

99

26

6

2

Langfristiges Fremdkapital

666

400

1 646

642

3 364

1 337

4 309

1 127

87

29

davon langfristige Finanzschulden

665

399

1 646

642

105

42

485

127

87

29

Kurzfristiges Fremdkapital

235

141

283

110

132

52

198

52

38

13

davon kurzfristige Finanzschulden

166

100

250

98

46

18

40

10

23

7

Eigenkapital

1 253

752

406

158

355

141

1 259

329

624

209

Erträge

168

101

3

1

421

168

520

137

131

44

Aufwendungen

– 195

– 117

– 14

– 5

– 407

– 162

– 530

– 139

– 169

– 56

Reinergebnis

– 27

– 16

– 11

– 4

14

6

– 10

– 2

– 38

– 12

Sonstiges Ergebnis

3

2

– 5

– 2

18

7

19

5

 

 

Gesamtergebnis

– 24

– 14

– 16

– 6

32

13

9

3

– 38

– 12

Erhaltene Dividende

 

5

 

 

 

7

 

6

 

2

Bei den von Alpiq als wesentlich eingestuften assoziierten Unternehmen handelt es sich ausschliesslich um strategisch bedeutende Partnerwerke. Für keine dieser Gesellschaften ist ein Marktpreis verfügbar.

Wesentliche Partnerwerke 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grande Dixence SA

Nant de Drance SA (angepasst) 1

Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG

Kernkraftwerk Leibstadt AG

Kernkraftwerk- Beteiligungs- gesellschaft AG (KBG)

Mio. CHF

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Brutto- werte

Anteil Alpiq

Anlagevermögen

2 192

1 315

1 975

770

3 641

1 447

5 349

1 399

777

259

davon langfristige Finanzanlagen

56

34

9

4

2 213

879

2 165

566

 

 

Umlaufvermögen

6

4

25

10

183

73

378

99

5

2

davon flüssige Mittel und kurzfristige Finanzanlagen

2

1

18

7

48

19

160

42

1

 

Langfristiges Fremdkapital

835

494

1 417

552

3 343

1 329

4 212

1 102

67

22

davon langfristige Finanzschulden

814

489

1 417

552

136

54

485

127

67

22

Kurzfristiges Fremdkapital

89

53

167

65

142

56

243

64

47

16

davon kurzfristige Finanzschulden

30

18

138

54

 

 

 

 

39

13

Eigenkapital

1 274

772

416

163

339

135

1 272

332

668

223

Erträge

154

94

3

1

418

166

501

131

145

48

Aufwendungen

– 193

– 113

– 20

– 8

– 403

– 160

– 499

– 131

– 177

– 59

Reinergebnis

– 39

– 19

– 17

– 7

15

6

2

0

– 32

– 11

Sonstiges Ergebnis

– 8

– 2

2

1

– 23

– 9

– 20

– 5

 

 

Gesamtergebnis

– 47

– 21

– 15

– 6

– 8

– 3

– 18

– 5

– 32

– 11

Erhaltene Dividende

 

5

 

 

 

7

 

6

 

2

1 Siehe Anmerkung 1.4

Einzeln nicht wesentliche Partnerwerke und übrige assoziierte Unternehmen 2020

 

 

 

 

 

 

Einzeln nicht wesentliche Partnerwerke

Übrige assoziierte Unternehmen

Mio. CHF

Bruttowerte

Anteil Alpiq

Bruttowerte

Anteil Alpiq

Anlagevermögen

3 881

1 027

47

18

davon langfristige Finanzanlagen

51

7

1

 

Umlaufvermögen

112

21

28

9

davon flüssige Mittel und kurzfristige Finanzanlagen

51

 

15

5

Langfristiges Fremdkapital

1 419

306

18

5

davon langfristige Finanzschulden

1 392

300

 

 

Kurzfristiges Fremdkapital

341

67

20

6

davon kurzfristige Finanzschulden

203

40

6

2

Eigenkapital

2 233

675

37

16

Erträge

429

88

60

19

Aufwendungen

– 443

– 95

– 57

– 19

Reinergebnis

– 14

– 7

3

Sonstiges Ergebnis

6

1

8

2

Gesamtergebnis

– 8

– 6

11

2

Erhaltene Dividende

 

2

 

 

Einzeln nicht wesentliche Partnerwerke und übrige assoziierte Unternehmen 2019

 

 

 

 

Einzeln nicht wesentliche Partnerwerke

Übrige assoziierte Unternehmen

Mio. CHF

Bruttowerte

Anteil Alpiq

Bruttowerte

Anteil Alpiq

Anlagevermögen

3 994

1 055

25

10

davon langfristige Finanzanlagen

60

8

 

 

Umlaufvermögen

101

17

23

8

davon flüssige Mittel und kurzfristige Finanzanlagen

52

9

10

4

Langfristiges Fremdkapital

1 525

319

22

6

davon langfristige Finanzschulden

1 504

315

 

 

Kurzfristiges Fremdkapital

299

64

6

2

davon kurzfristige Finanzschulden

148

35

 

 

Eigenkapital

2 271

689

20

10

Erträge

385

80

84

26

Aufwendungen

– 400

– 87

– 98

– 32

Reinergebnis

– 15

– 7

– 14

– 6

Sonstiges Ergebnis

– 12

– 2

– 8

– 2

Gesamtergebnis

– 27

– 9

– 22

– 8

Erhaltene Dividende

 

2

 

 

Rechnungslegungsgrundsätze

Ein assoziiertes Unternehmen ist ein Unternehmen, auf welches die Alpiq Gruppe durch die Möglichkeit der Mitwirkung an dessen finanz- und geschäftspolitischen Entscheidungsprozessen massgeblich Einfluss nehmen kann und das weder ein Tochterunternehmen noch eine gemeinschaftliche Vereinbarung darstellt. Ein massgeblicher Einfluss wird im Allgemeinen bei einem Stimmrechtsanteil von 20 bis 50 % angenommen. Je nach Gegebenheit werden Gesellschaften, auch wenn die Beteiligungsquote weniger als 20 % beträgt, gleichermassen nach der Equity-Methode als assoziierte Unternehmen in die Konzernrechnung einbezogen; insbesondere, wenn die Alpiq Gruppe in den massgebenden Entscheidungsgremien wie dem Verwaltungsrat vertreten ist oder wenn sie bei der Geschäfts- und Finanzpolitik mitwirkt. Ebenfalls nach der Equity-Methode werden Gesellschaften bewertet, an denen Alpiq zwar eine Beteiligungsquote von 50 % oder mehr hält, über die sie aber durch Restriktionen in Statuten, in Verträgen oder im Organisationsreglement keine Kontrolle ausüben kann.

Bei den assoziierten Unternehmen unterscheidet Alpiq zwischen Partnerwerken und übrigen assoziierten Unternehmen. Bei den Partnerwerken handelt es sich um Gesellschaften, die Kernkraftwerke oder Wasserkraftwerke bauen, unterhalten oder betreiben oder die Energiebezugsrechte verwalten. Beim Kauf von Beteiligungen an assoziierten Unternehmen kann Goodwill entstehen, welcher der Differenz zwischen den Erwerbskosten der Beteiligung und dem anteiligen Marktwert des identifizierbaren Nettovermögens entspricht. Dieser Goodwill ist im Beteiligungsbuchwert der assoziierten Unternehmen enthalten.

Der Abschlusszeitpunkt von einzelnen Partnerwerken (hydrologisches Jahr) und übrigen assoziierten Unternehmen weicht von demjenigen des Konzerns ab. Von diesen Gesellschaften werden die letzten verfügbaren Abschlüsse für die Erstellung der Konzernrechnung der Alpiq Gruppe verwendet. Bedeutende Transaktionen und Ereignisse, welche sich zwischen dem letzten Abschluss und dem 31.12. ereignet haben, werden im Konzernabschluss berücksichtigt. Für den Einbezug in die Konzernrechnung werden die Abschlüsse der assoziierten Unternehmen nach einheitlichen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden erstellt. Für Gesellschaften, bei welchen keine IFRS-Abschlüsse vorhanden sind, werden Überleitungsrechnungen erstellt.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten. Datenschutzerklärung