Zugang zu Kapital

Managementansatz

GRI 103
(103-1, 103-2, 103-3)

Relevanz

Die Kraftwerke, Bezugsverträge und Handelsaktivitäten von Alpiq sind kapitalintensiv und von langfristiger Natur. Die Kraftwerke sind häufig Teil der systemrelevanten Infrastruktur der schweizerischen Volkswirtschaft. Der Zugang zu Kapital und damit die Gewährleistung der Refinanzierungssicherheit ist ein wichtiger Grundpfeiler für das Geschäftsmodell des Unternehmens. Die Sicherstellung des jederzeitigen Zugangs zu Kapital hat für Alpiq grosse Bedeutung.

Managementansatz

Aufgrund dieser Kapitalabhängigkeit hat Alpiq schon früh eine finanzpolitische Strategie definiert, welche das Finanzierungsrisiko der Passivseite reduziert. Deren Instrumente umfassen unter anderem die Diversifikation der Finanzierungsquellen bezüglich Märkte, Instrumente, Gegenparteien und Laufzeiten. Die Finanzpolitik bezweckt, das Bonitätsrating von Alpiq im Investment-Grade-Bereich zu halten. Weitere Informationen zur Steuerung des Kapitals sind in Anmerkung 3.1 der Konzernrechnung der Alpiq Holding AG enthalten.

Zusätzlich zu den klassischen finanzpolitischen Massnahmen gewinnen zunehmend auch ESG-Kriterien in den Finanzmärkten an Bedeutung. Alpiq anerkennt den Stellenwert von ESG-Ratings. Daraus eröffnen sich Chancen und Potenziale, die Alpiq nutzen will. Bei zukünftigen Finanzierungen sollen neben herkömmlichen Finanzierungsinstrumenten auch auf Nachhaltigkeitskriterien basierte Finanzierungsprodukte als Alternativen geprüft werden. Darüber hinaus beabsichtigt Alpiq, durch den Einbezug von ESG-Kriterien einerseits die Investorenbasis zu verbreitern und andererseits Preisvorteile zu realisieren. Finanzgegenparteien und -dienstleister sollen in Zukunft zusätzlich auch unter ESG-Gesichtspunkten beurteilt werden.

Beurteilung

Im Berichtsjahr hat das Thema Nachhaltigkeit an den Finanzmärkten weiter an Bedeutung gewonnen. Verschiedene Gegenparteien aus der Finanz beurteilen die Geschäftstätigkeit des Unternehmens regelmässig bezüglich Nachhaltigkeit. Es gibt allerdings noch keine allgemein anerkannten Standards. Zudem werden diese unterschiedlich angewendet. Dies erschwert die zielgerichtete Aufbereitung von Informationen zuhanden der interessierten Stakeholder erheblich.

Im Berichtsjahr hat sich Alpiq einer Nachhaltigkeitsüberprüfungen durch die unabhängige Ratingagentur Sustainalytics unterzogen. In ihrem Bericht identifizierte die Agentur unter anderem Verbesserungspotenzial im allgemeinen Verhalten und in der Kommunikation der Aktivitäten.

Diese Inputs wird Alpiq nutzen, um in den kommenden Jahren die Massnahmen bezüglich Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln und damit die externe Beurteilung sowie die Reputation zu stärken und den Zugang zu den Finanzmärkten zu unterstützen.

Die Ratingagenturen ISS ESG und Inrate haben Alpiq auf ihre Nachhaltigkeitsleistung hin überprüft.

Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie das beste Erlebnis auf unserer Website erhalten.Datenschutzerklärung